Michelsen Frau Michelsen Ausbildungslotsin

 

Meine Arbeit als Ausbildungslotsin konzentriert sich auf Schüler, die ernsthaft eine Ausbildung anstreben, sich bisher jedoch erfolglos auf einen betrieblichen Ausbildungsplatz beworben haben. Außerdem auf Schüler, die den Besuch einer weiterführenden Schule zur Erlangung eines höheren formalen Abschlusses anstreben, deren bisherige schulische Leistungen das Erreichen dieses Ziels jedoch sehr fraglich erscheinen lassen sowie auf Schüler die sich bisher nicht auf einen betrieblichen Ausbildungsplatz beworben haben und auf den Besuch schulischer Maßnahmen der Berufsvorbereitung (AVJ, BVJ etc.) im so genannten Übergangssystem orientiert sind. Die Arbeit mit den „Bewerbern“ nimmt den überwiegenden Anteil der Ressource „Zeit“ ein. Der größere Anteil der Schüler kommt mit dem Wunsch konkrete Hilfe beim „bewerben“ zu bekommen.

 

Meine Arbeit als Ausbildungslotsin besteht, stark zusammengefasst, aus:

  • Betreuung von Bewerbungen (online, schriftlich, telefonisch und persönlich), insbesondere Hilfe bei der Erstellung von Lebensläufen und Anschreiben.
  • Abstimmung mit den Lehrkräften
  • Sondierung von Lehrstellen
  • Gezielte Akquise für bestimmte Jugendliche mit besonderem Förderbedarf.
  • Darüber hinaus werden die Verkehrsanbindungen und z.B. die Möglichkeiten eines Praktikums als praktische Bewerbung besprochen (Mobilitätstraining)
  • Vorstellungsgespräche trainieren (für Praktika- und Ausbildungsstellen).
  • Praktikumsbesuche der freiwilligen Praktikanten planen und durchführen
  • Gespräche mit Eltern (insbesondere bei Unsicherheiten in Bezug auf die Berufswahl des Kindes) und Jugendlichen (z.B. Laufbahnplanung).
  • Beratung der Lehrer (Fallspezifische Anliegen, z. B. Quereinstieg in eine BEK einer regionalen BBS möglich?)
  • Teilnahme an Elternabenden (auf Einladung der KlassenlehrerInnen) und Schulveranstaltungen
  • Teilnahme an Veranstaltungen z.B. von Betrieben, Innungen und Kammern
  • Situationsanalyse der Schüler (Woran hat es gelegen, dass kein Ausbildungsplatz gefunden wurde, z. B. Noten, Fehltage)
  • Sichtung der zahlreichen Internetportalen, Ausbildungsbörsen und Printmedien für Schulabgänger und Ausbildungsplatzsuchende Schüler

Nachbetreuung der ehemaligen Schüler die in eine Ausbildung gehen konnten